top
top
top
top

Elternsein: Berufung oder Herausforderung?

Die Welt mit Kinderaugen sehen – gar nicht so leicht für uns Erwachsenen. Zu lange ist es her, dass wir selbst so klein waren und bewusste Erinnerungen an die früheste Zeit fehlen sowieso. Aber es gibt viele Menschen aus unterschiedlichsten Fachgebieten, die uns mit ihrem Erfahrungsschatz zur Seite stehen können und uns hilfreiche Denkanstösse ermöglichen.

Weil Ihnen – liebe Eltern – wohl die Zeit fehlt, sich mit der Literatur dieser Experten intensiver zu befassen, haben wir hier in aller Kürze das Wichtigste für Sie zusammengefasst – die Essenz – oder besser: KindEssenz.

KindEssenz | Ein Angebot der Kinderarztpraxis Dres. med. Anna & Mathias Pirker | Illustration: Rebecca Hellmann

Stillen & Arbeiten

«Ich bin eine Super-Mom, ich schaffe das.»

Wenn Männer auch stillen könnten, sähe wohl die Arbeitswelt für berufstätige Mütter mit Stillwunsch ganz anders aus. Oft ist es schwierig, die Bedürfnisse des Kindes mit den Anforderungen des Arbeitstages in Einklang zu bringen, und allzu oft zieht dabei leider das Kind «den Kürzeren», sprich, die Mütter beenden das Stillen früher als ursprünglich geplant.

Weiterlesen

KindEssenz | Ein Angebot der Kinderarztpraxis Dres. med. Anna & Mathias Pirker | Illustration: Rebecca Hellmann

Stillen

Viel mehr als nur Ernährung

Auch wenn die Hersteller von Säuglingsmilchen Sie eines Besseren belehren wollen: ihre Pulvermilch kommt immer noch nicht an die Qualität von Muttermilch heran. Warum Stillen für Ihr Kind wesentliche Vorteile bietet gegenüber einer Flaschenmilchernährung, lesen Sie hier.

Weiterlesen

KindEssenz | Ein Angebot der Kinderarztpraxis Dres. med. Anna & Mathias Pirker | Interlaken | Illustration: Rebecca Hellmann

Beikost

Brei und mehr

Die Vielfalt an Möglichkeiten bei Beginn mit Beikost kann ganz schön heraus- oder gar überfordernd wirken. Dabei kommt es gar nicht so sehr auf's «Was» an, sondern vielmehr auf's «Wie». Alles Wichtige im Überblick ist hier für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen

KindEssenz - Worauf es in der frühen Kindheit wirklich ankommt | Ein Angebot der Kinderarztpraxis Dres. med. Anna & Mathias Pirker | Interlaken

Bindung

Sicherheit durch verlässliche Beziehungen

Jedes Kind braucht eine Bindung an mindestens eine für es sorgende Person, und jedes Kind wird entsprechend der sich ihm bietenden Möglichkeiten eine sichere oder eine unsichere Bindung entwickeln zu seinen Bezugspersonen. Eine sichere Bindung ist eine der wichtigsten Grundlagen für langfristige psychische Gesundheit . Wie es gelingen kann, eine solche entstehen zu lassen, lesen Sie hier.

Weiterlesen

KindEssenz - Worauf es in der frühen Kindheit wirklich ankommt | Ein Angebot der Kinderarztpraxis Dres. med. Anna & Mathias Pirker | Interlaken

Screentime

Der heimtückische Babysitter

Möchten Sie wissen, wieviel Bildschirmzeit wir Autorinnen unseren Kindern im Alter unter drei Jahren erlaubt haben? Null. Warum? Sie nützt nur den Eltern was (endlich mal Ruhe), nicht dem Kind. Dieses entwickelt sich zwar auch vor dem Bildschirm weiter, aber nicht in gleichem Tempo und in gleicher Qualität, wie es dies ohne Bildschirmzeit tut.

Weiterlesen

KindEssenz | Ein Angebot der Kinderarztpraxis Dres. med. Anna & Mathias Pirker | Illustration: Rebecca Hellmann

Trotzalter

Oder: «Hilf mir, ich brauche dich, ich mache das nicht absichtlich ...»

Elternsein könnte so entspannt sein - wäre da nicht das Trotzalter. Nach Lektüre des Folgenden wird Ihr Kind zwar nicht weniger trotzen, Ihr Umgang damit wird aber ein anderer sein, weil Sie ihr Kind besser verstehen werden und es in dieser für es schwierigen Phase unterstützend begleiten können.

Weiterlesen